Judith Benedikt wurde 1977 in Lienz in Osttirol geboren.

Von 1998 – 2007 studierte sie Bildtechnik und Kamera und Schnitt an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Seit 2003 ist Judith Benedikt als Kamerafrau für zahlreiche Dokumentarfilme und Spielfilme tätig.

China Reverse ist ihr Regiedebüt.

 

Filmografie Regie

CHINA REVERSE (2014)

Kino Doku
R und K: Judith Benedikt
P: Plaesion Film und Vision
Crossing Europe 2014,
This Human World Festival 2014

 

FILMOGRAFIE Kamera (AUSWAHL)

Schwangerschaft und Gesundheit (2016)

Kino Doku
R: Thomas Fürhapter
K: Judith Benedikt
P: Navigator Filmproduktion

Was geht (2015)

Kino Doku
R: Anna Katharina Wohlgenannt und andere
K: Judith Benedikt (2 Teile)
P: Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion

 

Female To What the Fuck (2015)

Kino Doku
R: Katharina Lampert, Cordula Thym
K: Judith Benedikt
P: Katharina Lampert, Cordula Thym

 

Was wir nicht sehen (2014)

Kino Doku
R: Anna Katharina Wohlgenannt
K: Judith Benedikt
P: Plan C Film
Hofer Filmtage 2014

 

Hana, dul, sed (2009)

Kino Doku
R: Brigitte Weich
K: Judith Benedikt
P: Ri Filme
62 nd Int. Filmfestival Locarno 2009, Viennale 09, Grosser Preis der Diagonale für besten Dokumentarfilm 2010

 

Heim ist nicht daheim, (2009)

Kino Doku
R: Julia Laggner
Steirscher Herbst 2009, Diagonale 2010

 

Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin (2007)

Short
R: Libertad Hackl
K: Judith Benedikt
Local Artist Award Crossing Europe 2007 /Lobende Erwähnung Filmriss 07/Diagonale 08: Thomas-Pluch-Förderpreis 2008/VI. Festival Internacional del Cine pobre, Gibra,Kuba


'Ich habe mit unserer Speisekarte begonnen, Deutsch zu lernen. In der Mittagspause bin ich in ein Villenviertel am Wiener Stadtrand gefahren. In diesem reichen Bezirk war ich spazieren und habe Vokabeln gelernt. Als eine Art Ansporn, meine Zukunft sollte auch so aussehen. Dort war der Rasen sorgfältiger geschnitten als meine Haare.'

~ Shan Jiaqian